Mai-Kundgebung: DGB-Jugend präsentiert “Plan B”

Bei den diesjährigen Kundgebungen am Tag der Arbeit wird die DGB-Jugend Landshut der Öffentlichkeit ihren „Plan B“ mit Forderungen für den Bundestagswahlkampf präsentieren. Martin Birkner, Jugendsekretär der DGB-Jugend Niederbayern, erklärt den Titel der Kampagne: „Wir haben uns die ak- tuelle Politik angesehen und festgestellt: Wenn wir uns auf die Versprechen der Politik verlassen, sind wir verlassen. Deshalb brauchen wir einen Plan B – und den haben wir entwickelt!“ Unter dem Motto „Still loving solidarity“ werden zahlreiche Aktive mit kreativen Aktionen für gute Bildung und Arbeit sowie eine offene und solidarische Gesellschaft demonstrieren. Damit bezieht die DGB-Jugend klar Position gegen Konkurrenzdenken und nationalistische Abschottung.

„Wir werden am 1. Mai deutlich machen, dass sich die DGB-Jugend um die Themen der jungen Generation kümmert und einen Plan B in der Tasche hat. Ob Schule, Studium oder Ausbildung – wir wollen gute Bildung für alle, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern oder der Herkunft. Deswegen müssen die entsprechenden Rahmenbedingungen angepasst werden. Ob BAföG-Erhöhung, Verbesserung des BBiG oder bessere Ausstattung für Berufsschulen – die Politik muss endlich handeln, um der Jugend echte Zukunftschancen zu eröffnen“, fordert Birkner.

Birkner erläutert: „Unsere Forderungen zielen auf einen solidarischen Umbau der Gesellschaft. Wir wollen Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums, damit dieser für alle reicht und niemand zurückbleibt. Gleichzeitig mischen wir uns auch in die heißen Debatten in den Betrieben wie die um die Arbeitszeit ein. Für uns ist klar, dass die von der Jugend geforderte Arbeitszeitflexibilität keine Einbahnstraße sein darf. Azubis und junge Beschäftigte müssen im Gegenzug auch ausreichend Zeit für Weiterbildung, Familienplanung oder die Betreuung von Verwandten haben.“





Das Programm am 1. Mai: 

9.30 Uhr, Gewerkschaftshaus

Eröffnung: Hans-Dieter Schenk, DGB Regionsgeschäftsführer, Beitrag des Integrationsausschusses: „Für Integration, die klappt“

10 Uhr, Agentur für Arbeit

Sozialkritische Jugendaktion zum Thema Rente

11 Uhr, Ländtor

Kundgebung mit dem Mai-Referat von Freddy Adjan, anschließend Live-Musik mit Meschpoke. Dazu gibt es Köstlichkeiten vom Alevitischen Kulturverein und Cocktails von der DGB-Jugend. Für die Kinder stehen eine betreute Hüpfburg und eine Biertragerlrutsche bereit.

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*