And the winner is … Patricia-Viviana Ilie: 17-jährige Schülerin aus Landshut gewinnt den ersten Zonta-Award

And the winner is … Patricia-Viviana Ilie: 17-jährige Schülerin aus Landshut gewinnt den ersten Zonta-Award

Die Gewinnerin steht fest: Erstmalig hat der Zonta Club Landshut einen Preis für Schülerinnen in ganz Niederbayern vergeben, die sich durch ehrenamtliches Engagement auszeichnen. Der Wettbewerb „Young Women in Public Affairs“ soll junge Frauen ermutigen, sich im öffentlichen Leben, in der Politik oder in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen.

Eine unabhängige Jury hat die 17-jährige Schülerin der Staatlichen Fachoberschule Landshut, Patricia-Viviana Ilie, als Siegerin des YWPA-Award 2017 ausgewählt. Der Preis wurde ihr in einem festlichen Rahmen am letzten Clubabend übergeben. Sonja Axthaler, Präsidentin des Landshuter Zonta Clubs, zeigte sich tief beeindruckt von den fünf Bewerbungen, unter denen sich Patricia durchgesetzt hatte. „Persönliches Engagement verdient besondere Anerkennung“, so Sonja Axthaler. „Diese jungen Frauen sind unsere Zukunft.“

Patricia hat sich bereits in der 8, Klasse bei der Freiwilligen Agentur Landshut zur Schulbuslotsin ausbilden lassen und das dazugehörige Zivilcourage-Seminar absolviert. Sie kümmerte sich an Haltestellen und in den Bussen um Ordnung, entlastete den Busfahrer und schlichtete Streitigkeiten. Seit vier Jahren, zunächst an der Realschule und jetzt an der FOS, ist Patricia als Klassensprecherin tätig. Sie übernimmt gerne und zuverlässig diese Verantwortung. An der Realschule war sie zusätzlich in der Schülermitverwaltung engagiert und hat ihre Schule auch bei der niederbayerischen SMV-Tagung vertreten.





Um das Zugehörigkeitsgefühl bei den Schülern zu steigern, war sie drei Jahre im Schulshirt-Team und dort zuständig für neue Logos und die Bestellungen. Sie kümmerte sich als Tutorin um neue Schüler sowie im Sommer um die Organisation der Übernachtung in der Schule. In der 7. Klasse hat sie zudem die Ausbildung zur Streitschlichterin absolviert, um auf diese Weise zu einem friedlichen Miteinander an der Schule beizutragen. Last not least war Patricia Chefredakteurin der Abschlusszeitung. Sie suchte in Landshut Sponsoren, kümmerte sich um das Cover und die rechtzeitige Abgabe und Zusammenstellung der Inhalte.

Die Schülerin ist in Rumänien geboren. „Für mich bedeutet Deutschland, in und mit einer neuen Kultur und Mentalität zu leben“ so Patricia. Das hat sie geprägt. Sie reist gerne, spricht vier Sprachen und will noch mehr Sprachkenntnisse erwerben. Für den Schüleraustausch ihrer Schule ist sie angemeldet. Patricia weiß heute schon, dass sie später ein Studium mit internationaler Ausrichtung aufnehmen möchte.

Der Zonta Club Landshut vergibt an sie einen Geldpreis von 500 Euro. Als Preisträgerin kann sie sich am Zonta District Wettbewerb beteiligen, der mit einem Preis von 1.000 US-Dollar ausgestattet ist. Zonta International vergibt in der letzten Stufe des Wettbewerbs zehn Preise zu je 4.000 US-Dollar. Bis Ende Februar 2018 können sich junge engagierte Mädchen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren wieder beim Zonta Club Landshut für den Award bewerben. Weitere Informationen unter www.zonta-landshut.de.

(Foto: Christine Lang)

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*