Auch an Abos und Haustiere denken: OB Putz und Landrat Dreier stellen Notfallmappe für Senioren in Stadt und Land vor

Auch an Abos und Haustiere denken: OB Putz und Landrat Dreier stellen Notfallmappe für Senioren in Stadt und Land vor

Für den Notfall gerüstet – unter dieser Prämisse hat das Regionalmanagement für Stadt und Landkreis Landshut gemeinsam mit den Mitgliedern der Steuergruppe Senioren eine übersichtliche Notfallmappe erstellt, um wichtige Ansprechpartner, Unterlagen und Dokumente zu sammeln und für den Notfall schnell griffbereit zu haben.

OB Alexander Putz und Landrat Peter Dreier zeigten sich bei der  Vorstellung der Mappe begeistert vom Ergebnis: „Die Notfallmappe sammelt kompakt alle wichtigen Angaben und ist nicht nur für Senioren ein großer Gewinn. Ein hervorragendes Sammelwerk, um auch Punkte aufzulisten, an die man im ersten Moment gar nicht denken würde: Beispielsweise Abonnements, die Pflege von Haustieren und Vereinsmitgliedschaften.“

Die Notfallmappe haben Mitglieder der Steuergruppe Senioren aus Stadt und Landkreis, unterstützt vom Regionalmanagement der Region Landshut und dem Sachgebiet Soziales am Landratsamt, erarbeitet. Sie orientierten sich dabei als Vorlage an Mappen, die bereits in Ergolding und Wörth verteilt wurden. Die Gemeinden erhalten nun ein Grundkontingent an gedruckten Exemplaren und die Druckdatei, die sie mit gemeindeeigenen Informationen zu ärztlicher Versorgung oder Apotheken ergänzen können. Ein Leitfaden erläutert den idealen Umgang mit der Mappe, um sie auf Seniorennachmittagen oder Bürgerversammlungen verteilen und vorstellen zu können.





 

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*