LANDSHUTmuseum: Bernhard Kühlewein spendet dem Freundeskreis 500 Euro – dieser stellt der Stadt für den 2. Bauabschnitt “deutlich höheren Zuschuss” als für den 1. in Aussicht

LANDSHUTmuseum: Bernhard Kühlewein spendet dem Freundeskreis 500 Euro – dieser stellt der Stadt für den 2. Bauabschnitt “deutlich höheren Zuschuss” als für den 1. in Aussicht

Gestern, Donnerstag, übergab Künstler Bernhard Kühlewein einmal mehr eine großzügige Spende an den Freundeskreis Stadtmuseum Landshut e.V., vertreten durch Georg Merk und Franz Niehoff von den Museen der Stadt Landshut. Der Erlös aus dem Verkauf von Weihnachtspostkarten aus dem Jahr 2016 in Höhe von 500 Euro konnte bereits im neuen LANDSHUTmuseum überreicht werden, das bereits mehrfach dankbarer Empfänger von Gemäldeschenkungen und finanzieller Unterstützung Kühleweins war. Erst mit Hilfe von derart edlen und weitherzigen Spendern konnte der 1. Bauabschnitt des LANDSHUTmuseums verwirklicht werden. Die neuerliche Gabe soll dem 2. Bauabschnitt zugutekommen, für den der Freundeskreis dem neuen OB Alexander Putz einen deutlich höheren Zuschuss als für den 1. Abschnitt in Aussicht stellen konnte.

Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*