Betrunkener Randalierer fuchtelt mit Messer herum

Gestern, Mittwoch, gegen 22.45 Uhr wurde die Polizei nach Essenbach zu einer Gaststätte in der Ahrainer Straße gerufen. Ein 49-Jähriger aus Landshut randalierte dort im betrunkenen Zustand. Er zahlte zunächst seine Zeche und verließ anschließend die Gaststätte, wobei er ein Messer mitnahm. Daraufhin wurde der Mann vom Personal außerhalb des Restaurants angesprochen. Der 49-Jährige wurde sofort aggressiv und führte Stichbewegungen mit dem Messer in Richtung einer Angestellten aus. Zudem schrie er, dass er in seiner Tasche eine Bombe hätte. Das Personal zog sich in die Gaststätte zurück, um sich vor dem Randalierer zu schützen. Dieser schlug mit dem Messer mehrfach gegen eine Scheibe der Eingangstür und versuchte diese dabei zu beschädigen.

Von der inzwischen alarmierten Polizei wurde der Mann dann mehrfach aufgefordert, das Messer fallen zu lassen. Dem kam er nicht nach, so dass die Polizisten Pfefferspray einsetzten. Nach der Erstversorgung in einem Krankenhaus musste der 49-Jährige aufgrund seines Zustands ins Bezirkskrankenhaus eingeliefert werden. Dabei leistete er erheblichen Widerstand und schlug einer Polizeibeamtin ins Gesicht.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*