Polizei zum Brand im Asylheim: Ein Leichtverletzter, 100.000 Euro Schaden – 32 Personen evakuiert und vorläufig in Kita bzw. Stadtbus untergebracht

Nach dem Brand in der Asylbewerberunterkunft in der Porschestraße heute früh (wir berichteten) hat inzwischen auch die Polizei eine Pressemitteilung herausgegeben. Eine Person sei leicht verletzt worden und am Gebäude ein Sachschaden von ca. 100.000 Euro entstanden, heißt es. Die Kripo Landshut ermittle, die Brandursache sei noch unklar.

Insgesamt seien 32 Bewohner der Unterkunft evakuiert und vorläufig in einer naheliegenden Kindertagesstätte bzw. in einem bereitgestellten Stadtbus untergebracht worden. Die Unterkunft sei momentan nicht mehr bewohnbar, seitens der Stadt Landshut werde eine Verlegung und Unterbringung der Bewohner organisiert.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*