Craftbeer-Messe in Landshut mit vielen Attraktionen: 35 Brauereien, 150 Biere, Woiperdinger Ale und Party mit den Rock Antenne-DJs Steffie und Konrad

Craftbeer-Messe in Landshut mit vielen Attraktionen: 35 Brauereien, 150 Biere, Woiperdinger Ale und Party mit den Rock Antenne-DJs Steffie und Konrad

Die Craftbeer Messe steht in den Startlöchern: Am Samstag, 13.,  und Sonntag, 14. Mai, präsentieren sich 35 Brauereien in der Sparkassen-Arena auf dem Landshuter Messegelände und bieten den Besuchern ein Rundum-Paket zum Thema Craftbeer.

Die Gäste können bei der „Craftbeer Werkstatt“ – veranstaltet von Getränke Fleischmann – nicht nur die vielen verschiedenen Biersorten durchprobieren, sondern erhalten von den Brauern Informationen zu jedem Bier aus erster Hand. Darüber hinaus wird Diplom-Biersommelier Andreas Sandbichler an beiden Messe-Tagen über die Entstehung des Bieres referieren und viele kleine Bier-Geheimnisse lüften. Am Samstag, 13. Mai, steigt zudem ab 20 Uhr die große Craft Beer Party mit zwei DJs der Rock Antenne. Veranstalter Getränke Fleischmann hat sich noch etwas Besonderes für Niederbayerns größte Craftbeer Messe einfallen lassen. Hans-Peter Vögl, Verkaufsleiter bei Getränke Fleischmann: „Wir haben extra für die Messe ein eigenes Craftbeer einbrauen lassen, dass es erstmals während der Craftbeer Werkstatt zu kaufen gibt.“

Zusammen mit dem Hoppebräu und dem Tölzer Mühlfeldbräu wurde am 20. März ein Sondersud in Bad Tölz eingebraut: das „Woiperdinger Ale”. Vögl: „Uns war dabei wichtig, ein Craftbeer für die Allgemeinheit zu brauen.“ Insgesamt wurden zehn Hektoliter „Woiperdinger Ale“ eingebraut. Das spezielle Bier ist nach der Messe in allen Getränke Fleischmann-Filialen erhältlich – solange der Vorrat reicht. Am kommenden Wochenende feiert es auf der Craftbeer Messe Premiere.





Auf 2.500 Quadratmetern Fläche werden sich an den beiden Messetagen über 40 Aussteller präsentieren, darunter „35 Brauereien aus ganz Bayern“, wie Vögl erklärt. „Es geht uns vor allem darum, die kleinen Brauereien zu unterstützen, die so eine Messe niemals selbst auf die Beine stellen könnten.“ Außer den 35 bayerischen Brauereien sind auch noch der Verband der Hopfenzüchter und der Tourismusverband des Hopfenlandes Hallertau mit von der Partie. Es gibt eine mobile Brauanlage, eine Glasmanufaktur graviert die eigens für die Messe angefertigten Gläser, die die Besucher mit nach Hause nehmen können, mit persönlichen Widmungen. Ausgeschenkt wird aber nicht nur Bier, sondern auch ein spezieller Hopfen-Secco. Zur Messe gibt es ein eigenes Craftbeer-Shirt und eine Künstlerin stellt ihren Schmuck aus Kronkorken vor.

Am Samstag, 13. Mai, beginnt die Messe um 11 Uhr, ab 20 Uhr steigt die große Craftbeer-Party mit den Rock Antenne DJs Steffie und Konrad Schwarz (Bild). Die Besonderheit des Partykonzepts: Der Ausschank zur Party findet ausschließlich an den Messeständen statt, damit die Partybesucher ebenfalls die Möglichkeit haben, alle Biere zu probieren. Neben viel gutem Bier gibt es von der Firma „Lindauer Fruchtsäfte“ eine Cocktail-Bar, an der die Partybesucher mit leckeren Drinks versorgt werden.

Nach der Craftbeer-Party am Samstag beginnt der Messe-Sonntag, 14. Mai, um 10 Uhr mit einem kräftigen Craftbeer-Frühschoppen mit Blasmusik vom „Veldner Blechhaufa“ und frischen Weißwürsten. Kulinarisch ist rund ums Craftbeer ebenfalls einiges geboten. Wenn der Bierhunger kommt, können sich die Besucher an beiden Tagen mit Deftigem vom Grill, Pizza, frischen Brezen oder allerhand Süßem versorgen.

Karten für die Craftbeer Werkstatt gibt es im Vorverkauf in allen Getränke Fleischmann-Filialen oder beim Wochenblatt. Bei den Vorverkaufskarten für 7 Euro ist ein 2 Euro-Gutschein für Getränke Fleischmann inbegriffen. An der Tageskasse kosten die Tickets 7 Euro. Mehr Infos unter www.getraenke-fleischmann.de/craftbeermesse.

 

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*