“Deutlicher Marihuana-Geruch” im Asylheim: Polizei stellt Joint sicher

Am Freitag gegen 21 Uhr befanden sich Polizeibeamte im Zuge eines anderen Einsatzes in der Asylbewerberunterkunft in der Niedermayerstraße. Dabei bemerkten sie laut Polizeibericht aus einem Zimmer “deutlichen Marihuanageruch”. In der Räumlichkeit befand sich ein 35-jähriger Asylbewerber aus Sierra Leone, der eigentlich einer Unterkunft im Landkreis zugewiesen ist. Im Aschenbecher lagen mehrere aufgerauchte Joints. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten einen weiteren Joint. Dieser wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*