Einfache und lustige Tänze, aber auch komplexe mit kunstvollen Figuren: Die Pastime Dancers geben einen Einführungskurs in die “Jane Austen Tänze”

Einfache und lustige Tänze, aber auch komplexe mit kunstvollen Figuren: Die Pastime Dancers geben einen Einführungskurs in die “Jane Austen Tänze”

Die Pastime Dancers veranstalten am Samstag, 6. Mai, einen Abend mit englischen Tänzen aus der Regency Zeit, auch bekannt als “Jane Austen Tänze” in Anlehnung an die Romane von Jane Austen und an die Filme, die Anfang des 19. Jahrhunderts spielen.

Es ist ein Einführungskurs in die Tanzkultur der englischen Gesellschaft in der Zeit zwischen 1780 und 1830. Die Pastime Dancers stellen diese Tänze, bekannter unter dem Namen “Longway’s” oder Gassen-/ Kontratänze, vor und üben sie ein, im Hinblick auf historische Tanzbälle und/ oder Tanztees, die sie in unregelmäßiger Folge veranstalten. Es handelt sich dabei um Gesellschafttänze für eine große Anzahl an Tänzern, die man tanzte, um sich kennenzulernen, Konversation zu pflegen und sich einfach in Gesellschaft gut zu unterhalten. Ein fester Tanzpartner ist dabei nicht notwendig, Aufgeschlossenheit, Gelassenheit und heitere Experimentierfreude schon.

Die Pastime Dancers üben diese Formationstänze Schritt für Schritt ein, stellen einfache und lustige Tänze vor, aber auch sehr komplexe und anspruchsvolle mit kunstvollen Figuren. Daher sind sowohl Anfänger als auch Tanzerfahrene zu diesem Abend eingeladen – von 19 bis 21.30 Uhr in der Turngemeinde Landshut, Sportzentrum West/ Halle 9 (Kosten: keine – Tanzkleidung, Tanzschuhe und gute Laune mitbringen).





 

Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*