Erfolgsprojekt geht in die zweite Runde: Auch 2017 gibt es wieder die Vogelstimmen-Hotline mit Philipp Herrmann

Erfolgsprojekt geht in die zweite Runde: Auch 2017 gibt es wieder die Vogelstimmen-Hotline mit Philipp Herrmann

Die bundesweit einzigartige Vogelstimmen-Hotline mittels WhatsApp von Gebietsbetreuer Philipp Herrmann und dem Bund Naturschutz geht in die zweite Runde. Ab sofort stehen im Landshuter Isarauwald und im Hofgarten wieder Schilder mit dem Hinweis auf den kostenlosen Service.

„Mit großem Erfolg haben wir die ‘Vogelstimmen-Hotline’ im vergangenen Jahr zum ersten Mal getestet, über 200 Personen haben mitgemacht“, so Philipp Herrmann (im Bild rechts), der die Aktion als „Vogelphilipp“ durchführt. Zum Mitmachen braucht man nur ein Smartphone und den Nachrichtendienst WhatsApp. Nun muss man noch die Nummer der Vogelstimmen-Hotline 0160/ 7020981 unter den eigenen Kontakten speichern – und schon kann es losgehen. Hört man einen Vogel, den man nicht kennt, kann man ganz einfach das Handy zücken, WhatsApp starten, über die Sprachnachricht-Funktion die Vogelstimme aufzeichnen und an den „Vogelphilipp“ schicken. Zeitnah kommt von ihm die Antwort mit dem Namen des singenden Vogels.

„Seit über 40 Jahren führen wir als Bund Naturschutz bereits mit großem Erfolg naturkundliche Wanderungen durch, unter anderem auch Vogelstimmenwanderungen. Wir hoffen, mit der Aktion ‘Vogelstimmen-Hotline’ vor allem die jungen Menschen zu erreichen und sie so für die Natur begeistern zu können“, sagt Paul Riederer (li.), Ehrenvorsitzender und Vogelkundler vom Bund Naturschutz Landshut.





Der Isarauwald westlich des Eisstadions steht dieses Jahr besonders im Fokus, da er, wie auch der Echinger Stausee, der Klötzlmühlbach oder die Isarleite östlich von Landshut ein Natura2000-Gebiet ist. Natura2000 ist ein Netzwerk aus Europäischen Schutzgebieten, die dem länderübergreifenden Schutz gefährdeter heimischer Pflanzen- und Tierarten sowie ihrer natürlichen Lebensräume dienen.

(Foto: Susanne Schönhütl)

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*