Filiz Cetin, Raziye Sarioglu, Mascha Sidorova-Spilker und andere: Migrantinnen bewegen die Region – Diskussionsabend zum Frauentag

Filiz Cetin, Raziye Sarioglu, Mascha Sidorova-Spilker und andere: Migrantinnen bewegen die Region – Diskussionsabend zum Frauentag

Wie schaffen es Migrantinnen, in Landshut und der Region anzukommen und sich politisch, wirtschaftlich und sozial einzubringen? Welche Hürden gibt es und welche Möglichkeiten, diese zu überwinden?  Diese und andere Fragen werden bei einer Veranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentags am Dienstag, 14. März, um 19.30 Uhr im AWO-Mehrgenerationenhaus (Ludmillastr. 15a) diskutiert.

Zu Gast sind Filiz Cetin (Kreisrätin), Sevim Kaya (Gründerin „Tat Bayern e.V.“), Raziye Sarioglu (Stadträtin) und Mascha Sidorova-Spilker (Gründerin „DOM e.V.“)  – Landshuter Frauen mit Migrationshintergund  die  im öffentlichen, politischen  und gemeinnützigen Sektor vieles erreicht und geschaffen haben. Die Podiumsteilnehmerinnen berichten  über ihren Werdegang, diskutieren über das Potential und die gesellschaftliche Teilhabe von Migrantinnen und  beantworten auch die  Fragen des Publikums. Die Veranstaltung wird von Marianne Kenyeres (Bild) vom Migrantinnen-Netzwerk Bayern in Kooperation mit der Georg-von-Vollmar-Akademie moderiert. Das Migrantinnen-Netzwerk Bayern wurde im Jahr 2103 von über  100 Frauen mit Migrationsgeschichte aus ganz Bayern gegründet und  ist damit der  erste Zusammenschluss von Migrantinnen auf Landesebene.

Veranstalter sind die AWO, die Gleichstellungsstelle  der Stadt Landshut und das Haus International. Der  Eintritt ist frei, weitere Infos unter Telefon 31947480.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*