Flüchtender Täter springt in den Hammerbach

Zeugen meldeten der Polizei am Sonntagnacht gegen 0.45 Uhr eine Schlägerei im Bereich des Stadtparks. Die Polizei konnte kurze Zeit später einen 19-Jährigen aus Hohenpolding und einen 21-Jährigen aus Landshut antreffen, auf die die Täterbeschreibung passte.

Während der 19-Jährige vorläufig festgenommen wurde, sprang der 21-Jährige in den Hammerbach. Da dieser Hochwasser führte und die Strömung somit sehr stark war, verständigte die Polizei umgehend die Feuerwehr, den Rettungsdienst und die Wasserwacht. Kurze Zeit später, ca. 40 Meter flussabwärts, fanden die Einsatzkräfte den vollkommen entkräfteten Mann im Uferbereich, er stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Vorsorglich kam der Flüchtende mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Beide Personen führten im Stadtpark ein lilafarbenes Damenfahrrad der Marke Kelsgau mit. Einen Eigentumsnachweis konnten sie nicht erbringen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*