Für Theresa, gegen Leukämie: Große Typisierungsaktion am Leinberger-Gymnasium

Theresa begann gerade ihr eigenes Leben zu leben, als sie an Leukämie erkrankte. Nun sucht sie einen passenden Spender, der ihr zurück ins Leben hilft. Die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) veranstaltet daher am Samstag, 29. April, von 11 bis 16 Uhr im Hans-Leinberger-Gymnasium Landshut eine Typisierungsaktion.

Sie steht doch eigentlich gerade am Anfang ihres Lebens: Theresa ist 23, macht gerade eine Ausbildung zur PTA in München und setzte sich schon in ihrer Jugend für Behinderte ein. Sie ist engagiert, steht täglich um 4 Uhr morgens auf, lernt für die Schule und schiebt es auf den stressigen Tagesablauf, dass sie sich ständig schlapp fühlt.

Als sie sich dann Ende 2016 doch untersuchen lässt, bekommt sie eine niederschmetternde Diagnose: Akute Lymphatische Leukämie. Um wieder gesund zu werden, braucht sie eine Stammzelltransplantation von einem geeigneten Spender. Weder ihre vier leiblichen Geschwister noch die beiden Pflegeschwestern, nicht einmal die Eltern passen als genetische Zwillinge, so dass nun das HLG mithilft:





Am Samstag, 29. April, können sich alle, die Theresa und vielen anderen Patienten helfen wollen, in die weltweite Datei als freiwillige Blutstammzellspender aufnehmen lassen. Von 11 bis 16 Uhr sind ein Team der Stiftung AKB und viele ehrenamtliche Helfer im Hans-Leinberger-Gymnasium, Jürgen-Schumann-Str. 20, vor Ort, um einen Lebensretter für Theresa und andere zu finden.

Was steckt hinter einer Registrierung in der Stammzellspenderdatei? Die Antwort ist ganz einfach: Eine Stammzellspende eröffnet Leukämiepatienten die Chance auf ein gesundes neues Leben. Es ist ein unschätzbares Geschenk, das die Spender den Patienten zuteil werden lassen: „Das wertvollste Geschenk der Welt – Stammzellen spenden.“

Typisieren lassen können sich Menschen zwischen 17 und 45 Jahren, die gesund und in körperlich guter Verfassung sind. Wer als Spender nicht infrage kommt, kann jedoch auch mit einer Geldspende ganz wesentlich helfen, denn eine einzige Typisierung kostet die Stiftung AKB 50 Euro.

Das Spendenkonto für die Aktion in Landshut: Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern; IBAN: DE65 7025 0150 0022 3945 30; Verwendungszweck: Theresa. Spenden sind auch jederzeit online möglich unter www.akb.de/spenden.

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*