Grünen-MdL Steinberger erbost: CSU-Minister Herrmann gegen Halt des Flughafen-Express’ in Ergoldsbach

Grünen-MdL Rosi Steinberger ist erbost: „Es kann nicht sein, dass die Ergoldsbacher dafür die Zeche zahlen müssen, dass die Fernreisenden aus Regensburg schneller zum Flughafen München kommen.“ In seiner Antwort auf die Anfrage der Landtagsabgeordneten hatte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) im Landtag bekräftigt, dass ein Halt des Flughafen-Express’ in Ergoldsbach nicht vorgesehen sei. Dieser soll ab 2018 zwischen Regensburg und Flughafen München verkehren. Der Minister habe dies mit der Verkürzung der Fahrzeit begründet, so Steinberger. Dass diese Verkürzung dazu führe, dass Ergoldsbach, in dessen Einzugsgebiet mehr als 13.000 Menschen lebten, außer Acht gelassen werde, sei für Herrmann zweitrangig.

Hinzu komme, dass der Flughafen-Express die Agilis-Zuglinie ersetzen soll. Diese hatte Ergoldsbach planmäßig angefahren. Sollte der Plan umgesetzt werden, seien Engpässe für Pendler aus der Marktgemeinde Ergoldsbach, die auf gute Verbindungen in den Münchner Raum angewiesen seien, nicht auszuschließen, so die Grünen-Politikerin. Ob dies im Sinne der Region sei, dürfe bezweifelt werden. „Hier muss unbedingt nochmal nachgebessert werden“, fordert Steinberger und kündigt an, sich in dieser Angelegenheit noch einmal an die Bayrische Eisenbahngesellschaft (BEG) wenden zu wollen, die für die Planung und Kontrolle des bayerischen Schienenpersonennahverkehrs zuständig ist.





Kategorien: Aktuell, Politik

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*