Gymnasium Vilsbiburg: Vorzeitiger Baubeginn für 17,3 Mio. Euro teure Sanierung

Die Regierung von Niederbayern hat dem Landkreis Landshut für die Generalsanierung des Maximilian-von-Montgelas-Gymnasiums Vilsbiburg die Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn erteilt.

Das 46 Jahre alte Schulgebäude wird durch die Generalsanierung technisch auf den neuesten Stand gebracht. Heizung und Gebäudetechnik werden erneuert, die Gebäudehülle nach der Energieeinsparverordnung verbessert und die Vorgaben für den Brandschutz und die Barrierefreiheit (durch Einbau eines Aufzugs) erfüllt. Gleichzeitig wird die bestehende Zweifach-Turnhalle saniert.

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 17,3 Millionen Euro. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt voraussichtlich mit insgesamt 7,9 Millionen Euro, das Geld stellt der bayerische Landtag aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs bereit. Normalerweise darf erst gebaut werden, wenn die staatlichen Zuschüsse genehmigt sind. Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn hilft die Regierung nun den Verantwortlichen, das Projekt so schnell wie möglich umzusetzen.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*