Innenminister Herrmann startet „Dialogforum“: Ost-Süd-Umfahrung von Landshut „höchst dringlich“ – Weiterbau der B15 neu „eine andere Frage“

Innenminister Herrmann startet „Dialogforum“: Ost-Süd-Umfahrung von Landshut „höchst dringlich“ – Weiterbau der B15 neu „eine andere Frage“

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hat am Dienstagvormittag im Landshuter Rathaus den Startschuss für das „Dialogforum Ost-Süd-Umfahrung Landshut im Zuge der B15 neu“ gegeben. Mag der Titel dieses Projekts auch etwas gespreizt klingen, seine Ziele sind ambitioniert. Er sei sich, so Minister Herrmann bei einer Pressekonferenz im Alten Plenarsaal, „mit Oberbürgermeister Hans Rampf und Landrat Peter Dreier einig, dass die üblichen Planungsabläufe mit ihren formalisierten Öffentlichkeitsbeteiligungen“ bei diesem Projekt nicht ausreichten – zu wichtig sei die überzeugende Lösung der drängenden Verkehrsprobleme jedenfalls für den Raum Landshut.

Der Innenminister machte in seinen Ausführungen einen relativ deutlichen Unterschied zwischen der Bedeutung der Umfahrung für Landshut einerseits und dem weiteren Bau der B15 neu gen Süden. Die Ost-Süd-Umfahrung für die niederbayerische Bezirkshauptstadt sei „höchst dringlich“, befand Herrmann, die Weiterführung der B15 neu „eine andere Frage“.

„Realistisch“, so der Minister, sei davon auszugehen, „dass in den nächsten zehn Jahren nicht mehr als die Umgehung von Landshut stattfinden wird.“ Mehr sollten weder die Freunde der B15 neu erwarten noch müssten dies ihre Gegner befürchten.





Was die Landshuter Umfahrung betrifft, formulierte Joachim Herrmann im Laufe der Pressekonferenz einen recht präszisen Wunschzeitplan. Das Dialogforum solle in zwei Jahren zu vernünftigen Ergebnissen führen, für 2019 hofft der Minister auf Baurecht für die Umgehung und für 2020 auf den Baubeginn. 2025 könnte bzw. sollte die Ost-Süd-Umfahrung von Landshut fertiggestellt sein, deutete Herrmann an.

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*