“Jedes Jahr die gleichen Probleme”: Grünen-MdL Rosi Steinberger empört über Lehrermangel

“Jährlich grüßt das Murmeltier in Niederbayern”, schreibt Grünen-MdL Rosi Steinberger in einer aktuellen Pressemitteilung. Auch dieses Jahr herrsche an den Grundschulen in der Region massiver Lehrermangel, händeringend sei die Bezirksregierung deshalb auf der Suche nach Nachwuchskräften. Bis diese gefunden seien, müsse jedoch improvisiert werden, dies gehe soweit, dass bereits einige Klassen zusammengelegt werden müssten. In der Gemeinde Malgersdorf in Rottal-Inn sei zum Beispiel die Klasse 2b aufgelöst worden, sehr zum Ärger der betroffenen Schüler und Eltern.

Steinberger hat wenig Verständnis für dieses Vorgehen: „Die Lehrerversorgung in Niederbayern muss gesichert sein“, empört sich die Abgeordnete, „Es kann ja nicht sein, dass wir jedes Jahr vor den gleichen Problemen stehen.“ In der Tat wurde die gängige Praxis, Grundschullehrer an Gymnasien abzuordnen, bereits im Vorjahr von der Abgeordneten kritisiert. Für Steinberger ist klar: „Es muss zuerst die eigene Schulart versorgt sein, bevor diese Lehrer am Gymnasium eingesetzt werden.“

Verschärfend komme hinzu, dass über lange Zeit junge Lehrer, die ihre Lehramtsprüfung in Niederbayern abgelegt hätten, nach Oberbayern geschickt worden seien und dem niederbayerischen Regierungsbezirk nicht mehr zur Verfügung stünden. Sollten diese Probleme nicht gelöst werden, so Steinberger, müsse auch in Zukunft damit gerechnet werden, dass Klassen zusammengelegt und geschlossen würden.





Kategorien: Aktuell, Politik

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*