Johannes Alfery bleibt Chef der Schüler Union – seine Stellvertreter heißen Magdalena Roßmanith, Noelle Widenka und Urban Amberger

Johannes Alfery bleibt Chef der Schüler Union – seine Stellvertreter heißen Magdalena Roßmanith, Noelle Widenka und Urban Amberger

Am gestrigen Samstag wählten die Mitglieder der Auszubildenden und Schüler Union (SU) Landshut im Rieblwirt bei der jährlichen Kreishauptversammlung einen neuen Vorstand für die kommenden zwei Jahre. Als Kreisvorsitzender wurde Johannes Alfery, 19, in seinem Amt bestätigt.

Alfery betonte in seinem Rechenschaftsbericht wie wichtig es sei, sich bereits in jungen Jahren für seine Interessen einzusetzen. „Gerade in unserer heutigen Zeit ist der Schulalltag durch Themen wie die Digitalisierung oder die G8/ G9-Debatte vor große Herausforderungen gestellt, hierbei ist es dringend erforderlich, dass wir Schüler zu Worte kommen“, so Alfery. Die anschließende Neuwahl, die von den Grußworten des CSU-Kreis- und JL/ BfL-Fraktionsvorsitzenden Thomas Haslinger, des JU-Kreisvorsitzenden Ludwig Schnur und des SU- Landesvorsitzenden Nico Singer begleitet wurde, brachte ein neues Vorstandsteam für die kommenden beiden Jahre hervor. Als Stellvertreter stehen Johannes Alfery nun Magdalena Roßmanith, Noelle Widenka und Urban Amberger zur Seite. Das Amt des Schriftführers übernimmt Monika Mahal. Als weitere Mitglieder in den Ausschuss wählte die Versammlung Sonja Kluge, Pius Baumer, Patrick Fleischmann, Tobias Daffner und Philip Schnur. Mit diesem breit aufgestellten Team an der Spitze startet die Schüler Union Landshut nun in die politische Arbeit der kommenden Jahre.





Kategorien: Aktuell, Politik

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*