Faschingsscherz? Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr!

Am Samstag gegen 4 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass mehrere Jugendliche in der Podewilsstraße Verkehrssperren, die für den Faschingsumzug am Sonntag bereitgestellt waren, auf die Fahrbahn brachten – und zwar im Bereich Podewilsstraße/ Alter Viehmarkt, Isargestade und Konradweg. Im Zuge der Fahndung konnte die Polizei fünf Männer im Alter von 19 bis 35 Jahren aus Landshut antreffen. Diese waren offensichtlich für den „Faschingsscherz“ verantwortlich. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die „Verkehrssperren“ gefährdet wurden, sich mit der Dienststelle unter Telefon 9252-0 in Verbindung zu setzen. 

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*