“Kindersprechstunde” im CCL: In einer Ausstellung erzählen Kinder psychisch kranker Eltern von Ängsten und Hoffnungen

“Kindersprechstunde” im CCL: In einer Ausstellung erzählen Kinder psychisch kranker Eltern von Ängsten und Hoffnungen

Psychische Störungen können alle Menschen treffen, sie gehören zu den häufigsten Erkrankungen. Wenn Eltern an einer psychischen Erkrankung leiden, sind besonders die Kinder betroffen.

In der Ausstellung „Kindersprechstunde“ im City Center Landshut (CCL) stehen diese Kinder im Mittelpunkt. Sie erzählen mit Bildern und Texten über ihre Ängste, Hoffnungen und Wünsche. SPD-MdL Ruth Müller und AOK-Direktor Richard Kirmaier haben mit Unterstützung von CCL-Centermanager Mathias Grah die Wanderausstellung des bayerischen Gesundheitsministeriums nach Landshut geholt. Mit  Gästen aus der Politik und Vertretern sozialer Institutionen wurde diese heute eröffnet. Die Vertreter der Politik waren sich einig, dass ein mobiler Einsatzdienst für psychisch Erkrankte dringend notwendig ist und vom Gesetzgeber in die Wege geleitet werden sollte.

Die Ausstellung ist bis Freitag, 28. April, täglich von 10 bis 20 Uhr im 1. Stock des CCL zu sehen (vor dem Wöhrl-Eingang).





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*