Kreative Musikveranstaltungen gesucht: Bezirk lässt den Zwiefachen mit einem Festival hochleben

Der Zwiefache wurde im November 2016 in das Bayerische Landesverzeichnis Immateriellen Kulturerbes aufgenommen, im Dezember vom Expertenkomitee der Deutschen UNESCO-Kommission sogar ins Bundesverzeichnis. Dies nimmt das Kulturreferat des Bezirks Niederbayern zum Anlass, die Musikgattung mit dem reizvollen Wechsel zwischen Zweiviertel- und Dreivierteltakt im Herbst mit einem zweimonatigen Festival hochleben zu lassen.

Im September und Oktober 2017 soll ein buntes Programm in der ganzen Region zeigen, wie vielfältig uns der Zwiefache begegnet. Jeder kann sich dabei mit eigenen Ideen einbringen: Volkstänze, Musikantenstammtische und gesellige Singabende, bei denen der eine oder andere Zwiefache zu hören ist, oder Zwiefachen-Tanzkurse für Einsteiger passen bestens ins Programm. Auch ungewöhnliche Veranstaltungen sind willkommen: Wieso nicht einmal ein Zwiefachen-Wohnzimmerkonzert veranstalten oder als Straßenmusikanten ein paar Zwiefache zu Gehör bringen?

Alle Veranstaltung werden in das Gesamtprogramm aufgenommen, für das der Bezirk Niederbayern Flyer und Plakate anfertigt; außerdem übernimmt er die Öffentlichkeitsarbeit in Presse und Internet. All diese Leistungen sind für die Veranstalter kostenfrei. Auch bei der Vermittlung geeigneter Sing- und Tanzleiter ist das Kulturreferat des Bezirks gerne behilflich.





Die Meldung von Zwiefachen-Veranstaltungen ist bis 31. Mai möglich. Das Teilnahmeformular und weitere Informationen sind unter www.volksmusik-niederbayern.de zu finden (telefonische Auskünfte unter 97512-734).

Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*