Krimi-Autorin Veronika Lackerbauer liest im Café International

Die Kriminalgeschichten der Landshuter Autorin Veronika Lackerbauer spielen zwar in der bayerischen Provinz, doch provinziell sind ihre Figuren keinesfalls. Hinter den Kulissen von beschaulichen Einfamilienhäusern mit gepflegten Vorgärten tun sich Abgründe auf; biedere Hausfrauen hüten bodenlose Geheimnisse. Doch was sie nicht ahnen: Gewitzte Ermittler im Trachtenjanker sind ihnen bereits auf der Spur… Begleitet von passendem kulinarischen Beiwerk stellt die Schöpferin von “Hugo & Leberkäs” und “Sushi & Weißbier” in ihrer Lesung am Freitag, 17. Februar, 19.30 Uhr, die spannendsten Fälle ihres Kommissars Veitl im Café International vor.

Veronika Lackerbauer ist Jahrgang 1981, studierte Tourismus-Management und arbeitete einige Jahre im In- und Ausland. 2011 begann sie ein Aufbaustudium an der Universität Passau, das sie mit dem Master abschloss. Heute arbeitet sie als freie Dozentin und Autorin im Bereich Deutsch als Fremdsprache und Integration. Lackerbauer schreibt bereits seit ihrer Kindheit und lebt und arbeitet heute im niederbayerischen Landkreis Landshut. Sie ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn, zwei Katzen und einen Hund. Ihr Debütroman “Burgfried” erschien 2014 im Verlag ohneohren, Wien.

Der Eintritt zur Lesung ist frei, eine Platzreservierung nicht möglich. Weitere Infos gibt es unter Telefon 31947480 oder www.haus-int.de.





Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*