Lassen sich Papageien dressieren? Der Circus Krone gibt in Landshut die Antwort: Wenn Profis am Werk sind, dann schon

Lassen sich Papageien dressieren? Der Circus Krone gibt in Landshut die Antwort: Wenn Profis am Werk sind, dann schon

Tierische Flugkünste vom Allerfeinsten gehören zu den Höhepunkten beim Gastspiel des Circus Krone in Landshut vom 9. bis 18. Juni: Sechs farbenprächtige Aras, sechs Minipapageien, Kakadu “Jimmy” und eine Vielzahl von Sonnensittichen, die sich als äußerst geschickte und intelligente Vögel erweisen und spielend die Frage beantworten: “Lassen sich Papageien dressieren?” Die Antwort: Wenn Profis am Werk sind, dann schon.

Unter der Regie von Alessio Fochesato, dessen Familie (Fuchs) nach Angaben des Circus Krone um 1400 aus Landshut  nach Italien auswanderte und sich in der Nähe von Vicenza niederließ, zeigen sie eine Revue exotischer Flug-, Flatter- und Kletterkünste. Wunderschön ist auch die Einbeziehung von Kindern und einer jungen Dame aus dem Publikum. Sie erhält von Ara “Tropico” eine Rose, die Kinder werden von Sonnensittichen umschwärmt. Einmalig aber ist der Freiflug der herrlichen Tiere über den Köpfen des Publikums.

Es war die große Liebe zu den Tieren, die den gebürtigen Italiener aus Vicenza zum Circus geführt hat. Der junge Alessio besaß viele Tiere: Ponys, Hunde, Ziegen, Tauben und Papageien, zu denen er innige Beziehungen pflegte. Mit 14 Jahren sah er eine Papageienshow im itaienischen Freizeitpark Gardaland und wusste: “Das möchte ich auch.” Mit 17 Jahren folgte der erste große Auftritt und kurz darauf ein Engagement bei Krone. Bewusst möchte er die Tiere so zeigen, wie sie wirklich sind und präsentiert sie in ihrer ureigenen Schönheit.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentare

  1. Thomas Keil
    Thomas Keil 5 Juni, 2017, 18:17

    Bitte hört auf, für den Circus Krone Werbung zu machen!
    Es zeigt sich regelmäßig, dass (Wild-)Tiere im Zirkus nicht artgerecht gehalten werden können. Der Zirkus Krone ist hier keine Ausnahme!
    Der Bundesrat hat die Bundesregierung nicht umsonst bereits mehrfach aufgefordert, Wildtiere im Zirkus zu verbieten und auch die Bundestierärztekammer bescheinigt, dass eine “artgemäße und verhaltensgerechte Wildtierhaltung praktisch [...] unmöglich [ist].” http://www.bundestieraerztekammer.de/index_btk_presse_details.php?X=20120222210840
    Daher tut bitte nicht so, als ob es den Tieren beim Circus Krone gut gehen würde.
    Zirkus mit (Wild-)Tieren ist immer Tierqual und guter Zirkus geht auch ohne Tiere, wie verschiedene Zirkusse bereits sehr erfolgreich beweisen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*