Letzte Nacht in Vilsbiburg: Mann fährt mit seinem Auto auf zwei Personen zu und verletzt sie

Nach einem Streit fuhr letzte Nacht in Vilsbiburg ein 50-Jähriger mit seinem Pkw auf zwei Personen zu, wobei diese leicht verletzt wurden. Die Staatsanwaltschaft Landshut ermittelt gegen den 50-Jährigen u. a. wegen versuchter Tötung.

Gegen 1.25 Uhr gerieten in Vilsbiburg in einem Lokal ein 50-jähriger und ein 24-jähriger Gast aus bisher unbekannter Ursache in Streit. Dabei schlug der 50-Jährige dem 24-Jährigen ein Glas auf den Kopf, wobei dieser leicht verletzt wurde. Als der 50-Jährige daraufhin mit seinem Pkw wegfahren wollte, stellten sich zwei Bekannte des 24-Jährigen, eine 23-jährige Frau und ein 22-jähriger Mann, vor dessen Pkw. 

Der 50-Jährige fuhr aber trotzdem los, so dass die 23-Jährige und der 22-Jährige zunächst auf die Motorhaube und anschließend zu Boden fielen. Dabei wurden beide Personen leicht verletzt.





Der 50-Jährige flüchtete daraufhin mit seinem Pkw, konnte jedoch im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen gegen 2.10 Uhr im Bereich Straßgrub durch eine Polizeistreife angehalten und widerstandlos festgenommen werden.
Da der 50-Jährige erheblich alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Gegen den Mann werden durch die Kriminalpolizei Landshut nun Ermittlungen u. a. wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts und eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehrs geführt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut wird dieser im Laufe des Sonntags einem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt. Sowohl der 24-Jährige als auch seine beiden Bekannten kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*