Lisa Gusel und Bismillah Zia lesen aus der Schatzkammer persischer Poesie

Zu einem besonderen Abend lädt das Haus International am kommenden Freitag, 12. Mai, um 20 Uhr alle Freunde der Poesie in die Rochuskapelle ein. An diesem Abend steht ein poetisch sehr reicher Kulturraum im Mittelpunkt: jener der persischen Sprache. Dabei ist nicht nur die Dichtkunst aus dem Iran, die schon Goethe so begeisterte, gemeint – der Einflussbereich der persischen Sprache und ihrer Poesie erstreckte sich über Afghanistan, Usbekistan bis nach Indien ins Mogulreich.

Aus über 1.000 Jahren stammen die Gedichte, die an diesem Abend von Lisa Gusel auf Deutsch und Bismillah Zia im Original (Farsi, Dari und Paschtu) vorgetragen werden. Die Gedichte zeigen, wie nah diese Kultur im menschlichen Kontext ist und wie zeitlos sie menschliche Probleme widerspiegelt. Die poetische Reise wird mit Fotos aus den angesprochenen Ländern und Musik bereichert. Die Einführung dazu übernimmt Christina Meindl.

 





Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*