Nächsten Dienstag in der Eskara: Weltstar Chris de Burgh mit seiner neuen CD “A Better World” – und natürlich den großen alten Hits

Nächsten Dienstag in der Eskara: Weltstar Chris de Burgh mit seiner neuen CD “A Better World” – und natürlich den großen alten Hits

Auf der Suche nach einer besseren Welt? Chris de Burgh liefert mit seinem neuen Album “A Better Word” schon mal den passenden Soundtrack. Am kommenden Dienstag, 23. Mai, gastiert der Weltstar in der Eskara.

21 Studioalben, 50 Millionen verkaufte Tonträger und rund 200 Gold- und Platinauszeichnungen – Chris de Burgh braucht der Welt und seinen Fans schon lange nichts mehr zu beweisen. Mit seinem neuen Album “A Better World” macht er es trotzdem, denn der irische Singer-Songwriter hat noch viel zu erzählen und auch noch ein paar gute Denkanstöße zu geben. So zeigt sich Chris de Burgh einmal mehr als wachsamer Beobachter der politisch-gesellschaftlichen Veränderungen in der Welt. Freilich fehlen auch Songs zum Thema Liebe oder Reisen nicht.

Aber nicht nur inhaltlich, auch musikalisch beweist der Weltstar mit “A Better World” wieder einmal Facettenreichtum. Melodischer Rock, wie die erste Single “Bethlehem”, trifft auf gefühlvollen Pop und irischen Folk – mal mit Akustik-, mal mit E-Gitarre, mal unterstützt von Bass, Schlagzeug, Keyboard oder sogar Dudelsäcken, mal von einem ganzen Orchester. Und natürlich denkt Chris de Burgh auch an seine vielen Fans und spielt seine größten Hits wie „The Lady In Red“, „Missing You“ oder „Don’t Pay The Ferryman“ sowie „High On Emotion“.





Das Konzert in der Eskara am Dienstag beginnt um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Tickets sind erhältlich bei der Landshuter Zeitung (Telefon 8502710), im Männerladen (Telefon 29475), beim Markt Essenbach (Telefon 08703/ 80816), bei www.eventim, www.myticket.dewww.ticketmaster.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*