Mit neuem Hüftgelenk zum Gardasee radeln, als Chirurgin in Sierra Leone helfen: “Klinikum Aktuell” bietet wieder viel interessanten Lesestoff

Mit neuem Hüftgelenk zum Gardasee radeln, als Chirurgin in Sierra Leone helfen: “Klinikum Aktuell” bietet wieder viel interessanten Lesestoff

460 Kilometer sind es von Garmisch-Partenkirchen bis zum Gardasee. Der Landshuter Peter Krämling ist diese Strecke im vergangenen Sommer mit dem Fahrrad gefahren – mit einem neuen Hüftgelenk elf Wochen nach der Operation. In der ersten Ausgabe 2017 der Hauszeitschrift “Klinikum Aktuell” erzählt er von seinem Abenteuer. „Eine Prothese ist nicht für das Sofa gemacht“, ist auch das Credo von Privatdozent Dr. Klaus Lerch, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Als Abenteuer könnte man auch den Einsatz von Chirurgin Susanne Müller bezeichnen. Sie operierte knapp drei Wochen in Sierra Leone. Die dortige medizinische Versorgung ist äußerst problematisch – umso wichtiger ist das ehrenamtliche Engagement von Fachärzten wie Susanne Müller. In der neuen Ausgabe erzählt die Chirurgin von ihren Eindrücken in einem der ärmsten Länder der Welt und davon, welchen Schatten die vergangene Ebola-Epidemie immer noch auf Sierra Leone wirft.

Um den modernen Lebensstil geht es dagegen dem Diabetologen Dr. Christian Fuchs: Die Mischung aus Stress, Bewegungsmangel und Überernährung kann zu einer Insulinresistenz führen. Weitere Risikofaktoren sind u.a. der familiäre Hintergrund oder eine Fettleber. Eine Insulinresistenz  kann lange unentdeckt im Körper schlummern. Sie gilt als „heimliche Zuckerkrankheit“ und als Vorstufe zum Diabetes. Dr. Fuchs erklärt in dieser Ausgabe, was die Warnhinweise sind und wie man gegensteuern kann.





Auch Franz Schön möchte gegensteuern: Der 65-Jährige hat vor gut 15 Jahren einen Herzinfarkt erlitten, seitdem haben sich seine Gefäße immer mehr verkalkt. Um das Risiko für einen weiteren Herzinfarkt zu senken, kommt er alle zwei Wochen zur therapeutischen Blutwäsche in die neue Tagesklinik für Nierenheilkunde am Klinikum. Die Lipidapherese ist die einzige Behandlungsmethode, die ihm hilft.

In dieser Ausgabe gibt es noch viele weitere spannende Geschichten zu entdecken. Was ist eigentlich eine Knochenbank? Was passiert, wenn die vier winzigen Nebenschilddrüsen nicht mehr richtig funktionieren und ab wann ist eine Operation notwendig? Wie behandeln wir Riech- und Schmeckstörungen? Wie erlebt eine Auszubildende zur Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin ihr erstes Jahr? All diese Fragen werden in der neuen Klinikum Aktuell beantwortet.

Die aktuelle Ausgabe findet man im Klinikum neben der Information. Außerdem kann man sich ein gedrucktes Exemplar bestellen: Einfach unter Telefon 698-3006 anrufen oder eine Mail an pressestelle(at)klinikum-landshut.de mit Angabe der Postanschrift schicken. Online steht auf der Homepage des Klinikums außerdem ein Download-Link zur Verfügung.

(Bild: Druckfrisch und begehrt: Chefarzt Dr. Markus Straub, Natalie Göhring vom Sekretariat sowie die beiden Gesundheits- und Krankenpfleger Simone Hockel und Max Stelzl von der Klinik für Urologie schmökern in der neuesten Ausgabe der Klinikum Aktuell.  – Foto: Klinikum Landshut)

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*