Gegendruck Kultur e.V. präsentiert Mobina Galore und Joe Vickers aus Kanada, dazu Arrrgh! aus Landshut in der Poschinger Villa

Gegendruck Kultur e.V. präsentiert Mobina Galore und Joe Vickers aus Kanada, dazu Arrrgh! aus Landshut in der Poschinger Villa

Am Samstag, 29. April, präsentiert der Gegendruck Kultur e.V. im Jugendzentrum Poschinger Villa das Punk Rock-Senkrechtstarter-Duo Mobina Galore aus Kanada. Seit ihrer Tour mit Against Me spielen sie in Europa vor ausverkauften Hallen, mit im Gepäck sind Joe Vickers (Kanada/ Bild) und Arrrgh! aus Landshut.

Zu Mobina Galore:  

Das kanadische Duo, bestehend aus Gitarristin & Sängerin Jenna Priestner und Schlagzeugerin Marcia Hanson, hat sich seine Outsider-Attitüde zur Waffe gemacht. Mobina Galore leben und arbeiten in einem Umfeld, einer Szene, einem Genre, das immer noch von Männern dominiert wird. Doch genau das motiviert Jenna und Marcia, an dem festzuhalten, was sie am besten können: großartige Punk Rock Songs zu schreiben, die für sich selbst sprechen. Und diese Herangehensweise ist in den letzten Jahren nicht unbemerkt geblieben. Mobina Galore brauchen nur Gitarre und Schlagzeug, um sich laut und deutlich Gehör zu verschaffen. Mit musikalischen Eckpfeilern und Einflüssen von Grunge-Pionieren der frühen 90er bis hin zur Blütezeit des West Coast Punks finden Mobina Galore die perfekte Balance aus Aggressivität und Melodie.

Zu Joe Vickers hat uns der Veranstalter zur Abwechslung mal einen englischen Ankündigungstext geschickt – aber warum auch nicht? Here we go: 

Joe Vickers lives life in seasonal rotation. In the summer, he is an Alberta grain farmer and when the snow falls, he hits the road as a storytelling folk singer. The travelling troubadour has logged countlessmiles touring across Canada and the USA as the front man for folk punk group, Audio/Rocketry. As a solo artist he backpacked across Europe with his guitar, playing everywhere from all-night bars topunk squats, traveling to each venues by whatever means necessary, from camper van to train or hitchhiking. Over the years, Vickers has shared the stage with traveling artists of a similar mind, including Chuck Ragan, The Menzingers, Trampled By Turtles, and Austin Lucas.





Last not least – und wieder auf deutsch: Arrrgh! ist eine junge Band aus Landshut, die sich dem dissonanten Noise-Rock verschrieben hat, ohne dabei das Gespür für melancholische Melodien zu verlieren. Irgendwo zwischen frühen Sonic Youth, Fugazi und den Fehlfarben ist der Sound der drei Musiker zu verorten, die u.a. in den Bands Mondstaubmaschine, Drowned in Dreams und Pavlik tätig sind/ waren.
 Jugendliche Dissidenz trifft auf eine in den düsteren Texten zum Ausdruck kommende Kritik, die den Bruch zwischen Individuum und Gesellschaft zu begreifen versucht. Arrrgh! gibt keine Antworten, sondern versucht, die Widersprüche der Gesellschaft auszuhalten.

(Konzertbeginn 21 Uhr, Einlass 20 Uhr, Eintritt auf Spendenbasis)

Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*