Natascha Kohnen wird neue Chefin der BayernSPD – morgen kommt sie gleich zum Jahresempfang der Genossen nach Landshut

Natascha Kohnen wird neue Chefin der BayernSPD – morgen kommt sie gleich zum Jahresempfang der Genossen nach Landshut

Das ist ein echter Coup für die Landshuter SPD: Keine 24 Stunden, nachdem der Sieg von Natascha Kohnen bei der Urwahl zur Landesvorsitzenden der bayerischen Sozialdemokraten vermeldet wurde, absolviert die Noch-Generalsekretärin und künftige Chefin der BayernSPD einen öffentlichkeitswirksamen Auftritt in der Dreihelmenstadt: morgen um 13 Uhr beim Jahresempfang im Rauchensteiner Haus auf der Mühleninsel.

Natascha Kohnen bekam bei der heute ausgezählten Mitgliederbefragung 53,8 Prozent der gültigen Stimmen und setzte sich deutlich gegen fünf männliche Mitbewerber durch. Der Wahlvorstand nominierte Kohnen somit als alleinige Kandidatin für den Landesparteitag am 20./21. Mai in Schweinfurt zur Wahl der Landesvorsitzenden. MdL Ruth Müller gratulierte umgehend zu dem deutlichen Mitgliedervotum und freut sich laut Pressemitteilung “auf eine konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle der BayernSPD und damit der Menschen im Freistaat”.

Ruth Müller nimmt am Landesparteitag als Delegierte an der Wahl der Landesvorsitzenden teil. „Ich habe mit Natascha Kohnen in den 8 Jahren, in denen sie Generalsekretärin der BayernSPD ist, hervorragend zusammengearbeitet“, so Müller, die sich an die häufigen Besuche Kohnens im Landkreis Landshuts erinnert. „Nicht nur beim Kampf um den Atomausstieg war Natascha an unserer Seite, erst letztes Jahr hat sie beim politischen Kirchweihsonntag in der Eskara-Halle in Essenbach zum Thema Familienpolitik eine hervorragenden Eindruck hinterlassen“, so Müller.





Es freue sie, dass eine Frau nun den Landesvorsitz der BayernSPD übernimmt. Das sei ein positives Signal an alle jungen Frauen, so Müller, die bekräftigt: „Es zeigt sich, dass engagierte Frauen erfolgreich eine politische Führungsrolle übernehmen können“.

 

Kategorien: Aktuell, Politik

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*