Neubau der Nikola-Doppelsporthalle: Grünes Licht für vorzeitigen Baubeginn

Der Ersatzneubau der Doppelsporthalle mit Außensportanlagen an der Grund- und Mittelschule St. Nikola  kann durchgeführt werden. Die Regierung von Niederbayern hat der Stadt Landshut den vorzeitigen Baubeginn genehmigt.

Die bestehenden Sporthallen werden abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Die Außensportanlagen werden ebenfalls neu errichtet. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 5,042 Millionen Euro.

Eine Halleneinheit wird mit Mitteln des Programms „Finanzhilfen zur Wiederherstellung der Infrastruktur in Gemeinden“ gefördert.
Zusätzlich stellt der Staat für dieses Projekt voraussichtlich weitere 1,077 Millionen Euro zur Verfügung. Dieses Geld bewilligt der bayerische Landtag aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs. Normalerweise darf erst gebaut werden, wenn die staatlichen Zuschüsse genehmigt sind. Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Beginn hilft die Regierung den Verantwortlichen, das Projekt so schnell wie möglich umzusetzen.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*