Neue Landesliga-Saison startet am 15./16. Juli – SVL trifft auf sechs Aufsteiger

Die SpVgg Landshut bekommt es in der kommenden Saison der Landesliga Südost in einem 18er-Teilnehmerfeld mit nicht weniger als sechs Aufsteigern zu tun. Dies ist das Ergebnis der Ligeneinteilung des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Die 87 Landesligisten wurden auf drei 18er-Ligen (Nordwest, Mitte und Südost), eine 17er-Liga (Südwest) und eine 16er-Liga (Nordost) verteilt.

„Die Einteilung der fünf Landesligen ist jedes Jahr eine Herkulesaufgabe, wie immer haben wir versucht, die Wünsche der Vereinen zu berücksichtigen. Leider mussten auch dieses Jahr wieder Umgruppierungen vorgenommen werden. Ich denke, das ist uns auch dieses Jahr trotz der Härtefälle gut gelungen. So ist aber auch zu erklären, dass wir mit drei 18er- und je einer 17er- und 16er-Liga in die Landesligasaison 2017/18 gehen“, erklärt Verbands-Spielleiter Josef Janker. Die fünf Landesligen starten am Wochenende 15./16. Juli in die neue Saison. Der letzte Spieltag findet am 19. Mai 2018 statt.

In der Landesliga Südost kicken neben der “Spiele” folgende 17 Clubs: ASV Dachau, FC Deisenhofen, SV Türkgücü-Ataspor München, TSV Kastl, TuS Geretsried, VfB Hallbergmoos, SE Freising, SV Erlbach, FC Töging, ESV Freilassing, SB DJK Rosenheim, SV Manching (Aufsteiger), TSV Moosach/ Grafing (Aufsteiger), TSV Grünwald (Aufsteiger), TSV Neuried (Aufsteiger), TV Aiglsbach (Aufsteiger), TuS 1860 Pfarrkirchen (Aufsteiger).





Kategorien: Aktuell, Sport

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*