Heute Abend Vernissage: “Neue Sicht auf alltägliche Dinge” mit Janine Mackenroth, Lea Stikkelorum und Hyun Sung Park

Heute Abend Vernissage: “Neue Sicht auf alltägliche Dinge” mit Janine Mackenroth, Lea Stikkelorum und Hyun Sung Park

Frischer Wind weht durch die Produzentengalerie: Ab heute, Samstag, stellen dort drei Absolventinnen der Kunstakademie München unter dem Motto “Neue Sicht auf alltägliche Dinge” ihre Werke aus.

Janine Mackenroth setzt sich kritisch mit dem Leben des Menschen in unserer Zeit auseinander. 2012 erregte sie überregionales Aufsehen mit ihrer Brotbomben-Aktion gegen den Welthunger. 194 Brotlaibe flogen dabei in die Luft. 2013 visualisierte sie im Olympiapark mit ihrer Installation „One Second“, wieviel Eisfläche pro Sekunde in der Arktis abschmilzt. Aktuell macht Mackenroth Bilder mit Nagellack.

Lea Stikkelorum durchforstet ihre Umwelt nach geometrischen, immer wiederkehrenden Mustern. In ihren Zeichnungen reduziert sie die symmetrischen Formen des Alltags auf lineare Kompositionen, die sich durch digitale Bearbeitung zu neuen Gebilden verformen.





Hyun Sung Park erklärt nebensächliche Dinge des Alltags zu Protagonisten ihrer Kunst. Stühle und Rahmen erfüllen nicht länger die tragende und dienende Rolle. Der Stuhl steht als Analogie für den menschlichen Körper im Raum. Der Rahmen bedient nicht länger das Bild, das er ziert. Dabei geht die Künstlerin von der Vorstellung aus, dass die Dinge ihr eigenes geheimes Leben führen.

Die Vernissage beginnt heute um 19.30 Uhr, sie wird musikalisch von Roland H.H. Biswurm begleitet. Die Einführung in die Werke der drei Künstlerinnen spricht Georg Forster. Die Ausstellung dauert bis 2. Juni und ist geöffnet von Freitag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr.

(Im Bild: Janine Mackenroth “Painting Machine” – Foto: Felix Hörhager)

Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*