Neuer Verein in Landshut: Deutsch-Arabisches Netz will Vorurteile abbauen und die Freundschaft fördern – Auftaktabend mit Minister aus Marokko

“Wissen vermitteln, Vorurteile abbauen, Wertschätzung fördern” – dies hat sich der Verein Deutsch-Arabisches Netz e.V. (DAN) vorgenommen, der im April von arabischen und deutschen Landshuter Bürgern gegründet wurde, um die deutsch-arabische Freundschaft zu fördern. Ziel des Vereins ist es, dazu beizutragen, dass Menschen arabischer und europäischer Herkunft sich besser verstehen und akzeptieren.

Dafür schafft der Verein Anknüpfungspunkte für arabische und deutsche Bürger im alltäglichen Leben mit gemeinsamen Projekten in den verschiedensten Themenbereichen wie Kultur, Sport, Kunst, Schule, Essen & Trinken, Religion, Literatur, Wirtschaft und Politik. Das Spektrum reicht von Vorträgen und Diskussionsrunden über arabisch-deutsche Sportgruppen und Schüleraustauschprojekten bis hin zu konkreter gegenseitiger Unterstützung im privaten und beruflichen Bereich.

Am Freitag, 19. Mai, findet die feierliche Auftaktveranstaltung statt, zu der Aziz Bouabe und Evi Hierlmeier vom Vorstand des Deutsch-Arabischen Netzes als Ehrengast den marokkanischen Minister und Regierungssprecher Mustapha Khalfi begrüßen können.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*