Neuzugang aus Straubing: Daniel Färber verstärkt ab Mai das Management bei den Roten Raben

Neuzugang aus Straubing: Daniel Färber verstärkt ab Mai das Management bei den Roten Raben

Die Roten Raben melden eine Neuverpflichtung für das Management. Am 1. Mai übernimmt Daniel Färber (Bild) in der Geschäftsstelle die Bereiche Ticketing, Administration, Eventmanagement sowie Unterstützung im Teammanagement. Der 20- Jährige wird damit Nachfolger von Andreas Huber, der die Roten Raben Richtung Wacker Burghausen verlassen hat.

Der Neue hat schon Volleyball-Erfahrung, seit Januar 2016 ist Daniel Färber bei NaWaRo Straubing tätig. Er absolvierte im Bundesliga-Jahr der Gäubodenstädter zunächst ein dreimonatiges Praktikum. Im Mai wurde er bei NaWaRo fest angestellt und ist zudem dualer Student an der IST Hochschule in Düsseldorf, dem Kooperationspartner der Volleyball Bundesliga. Ticketing, Spielbetrieb und Events sind seine aktuellen Hauptaufgaben beim Zweitligisten Straubing, wo er Ende April seine Tätigkeit beendet.

Ab Mai ist Daniel Färber dann für die Roten Raben im Einsatz, und er freut sich schon „riesig“ auf die neue Aufgabe, wie er betont. „Mein Wunsch ist es“, so der neue Mann, „langfristig ein Teil der Raben-Familie zu sein und das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird, zurückzugeben. Besonders freue ich mich auf die enge Zusammenarbeit mit den erfahrenen Kollegen des Managements und dem Team.“ Daniel Färber hat sich ein sehr sympathisches Ziel für seine neue Tätigkeit gesetzt: „Ich möchte dazu beitragen, dass jedem Fan beim Besuch in der Ballsporthalle ein großartiges Event geboten wird.“





Raben-Geschäftsführer André Wehnert freut sich, „einen jungen, sportbegeisterten Mitarbeiter aus der Region für diese Aufgabe gefunden zu haben. Daniel passt gut ins Team und wird uns bei unseren Herausforderungen sehr gut unterstützen können.“

Kategorien: Aktuell, Sport

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*