Person stürzt an der Grieserwiese in die Isar und wird am Maxwehr von Rettungskräften aus dem Wasser gezogen

Letzte Nacht wurden die Landshuter Feuerwehr, das THW, die Wasserwacht, der Rettungsdienst und die Polizei kurz vor 1.30 Uhr verständigt, weil auf Höhe der Grieserwiese eine Person in die Isar gestürzt war. Die Person trieb laut Bericht der Feuerwehr in der Isar ziemlich schnell weiter ab und konnte sich schließlich kurzzeitig am Vorrechen des Maxwehrs festhalten.

Nachdem die Person dort von den Einsatzkräften gesichtet werden konnte, wurde sie jedoch gleich darauf unter dem Fußgängersteg hindurch bis zum im Gebäude befindlichen Hauptrechen des Kraftwerks gezogen. Dort konnte die Person schließlich mit vereinten Kräften von Polizeibeamten, der Besatzung des Rettungswagens, Einsatzkräften der Feuerwehr und dem Diensthabenden des Maxwehrs aus dem Wasser gezogen werden. Die Person wurde sofort rettungsdienstlich versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Über die Schwere der Verletzungen und über die Unglücksursache hat die Feuerwehr keine Kenntnis. Ein zur Sicherheit angeforderter und im Anflug befindlicher Rettungshubschrauber konnte wieder abdrehen.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*