Ponyrennen in Velden: Reiterloses Pferd verletzt drei Zuschauer

Bei dem Pferderennen, das alljährlich im Rahmen des Veldener Volksfestes stattfindet, kam es am gestrigen Sonntag  zu einem Unfall, bei dem drei Zuschauer verletzt wurden. Bei einem Ponyrennen wurde eine Reiterin von ihrem Tier abgeworfen. Das reiterlose Pferd scheute und geriet mit dem Hinterteil über die Absperrung, die die Rennstrecke von den Zuschauern trennte. Durch den Zusammenstoß mit dem Pferd wurde ein 65-jähriger Mann schwer verletzt und nach der Erstversorgung mit dem Krankenwagen in das Krankenhaus Achdorf eingeliefert. Seine beiden Enkelkinder, die 9 und 6 Jahre alt sind, wurden ebenfalls mit dem Rettungswagen vorsorglich in das Kinderkrankenhaus Landshut zu einer eingehenden Untersuchung gebracht. Die Reiterin erlitt nur leichte Verletzungen. Von der Polizei Vilsbiburg wurde eine genauere Unfalluntersuchung in die Wege geleitet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist nicht von einem Verschulden Dritter auszugehen.

Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*