Revival oder Rückblick? Comeback oder Farce? “Alexandra” am Karsamstag im kleinen Theater

Revival oder Rückblick? Comeback oder Farce? “Alexandra” am Karsamstag im kleinen Theater

“Alexandra – Das Comeback” mit Barbara Kratz ist am Karsamstag, 15. April, 20 Uhr, wieder im kleinen Theater zu sehen – und zu hören.

Alexandra: Das waren Schlager wie “Zigeunerjunge” oder „Mein Freund der Baum”. Wie andere Musiker vor und nach ihr starb Alexandra 27 Jahre jung auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Nun kehrt die Sängerin mit der wunderbar-geheimnisvoll dunklen Stimme aus der Versenkung der Popgeschichte zurück. Mit einer rasanten Bühnenshow präsentiert sie sich erneut einem begeisterten Publikum.

Doch die Regeln haben sich von Grund auf verändert: Die als Schlagersängerin vermarktete Alexandra, die gern als Chansonnière wahrgenommen worden wäre, muss sich dem knallharten Showbiz unserer Zeit stellen. Wer Star sein will, muss jung und sexy sein – forever. Alexandra lässt sich von Unterhaltungs-Profis beraten und wandelt sich, deren Ratschläge befolgend, im Laufe der Show zur halbnackten Heavy Metal-Sängerin mit Botox-Visage. Im letzten Augenblick zieht sie die Reißleine.





Die stimmgewaltige Schauspielerin Barbara Kratz präsentiert auf der Bühne der Gegenwart ein fulminantes Solo-Programm: „Alexandra – Das Comeback“. Musikalisch arrangiert von Verena Guido und in Szene gesetzt von der Autorin Diana Anders. Zwischen Parodie und Hommage, respektvoll und mit leichtem Augenzwinkern lässt die Show das kurze Leben der 60er-Jahre-Ikone Revue passieren. Revival oder Rückblick? Comeback oder Farce? Ein Abend mit vielen Überraschungen als Produktion des Freien Werkstatttheaters Köln in Kooperation mit dem kleinen Theater Landshut.

(Foto: Meyer Originals)

Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*