Rote Raben vor wichtigen Spielen: Zweimal Training am Sonntag zur Vorbereitung aufs Münster-Match am Dienstag

Rote Raben vor wichtigen Spielen: Zweimal Training am Sonntag zur Vorbereitung aufs Münster-Match am Dienstag

Ein spielfreies Wochenende und danach ein überaus wichtiges Heimspiel-Doppel gegen Münster und Aachen – das steht aktuell im Terminkalender der Roten Raben. Am letzten Januar-Wochenende ruht der Spielbetrieb in der Bundesliga, weil sich alle Blicke auf die beiden Pokal-Endspiele richten.

In der Mannheimer SAP-Arena treffen am Sonntag zunächst um 14 Uhr die Frauen- Teams von Allianz MTV Stuttgart und dem SSC Palmberg Schwerin aufeinander, anschließend um 16.45 Uhr die Herren-Mannschaften aus Berlin und Friedrichshafen. In beiden Fällen erscheint der Ausgang völlig offen, wobei die Roten Raben bei ihren jüngsten Vergleichen gegen die Finalisten deutlich unterschiedliche Ergebnisse produzierten: Anfang Januar setzte sich das Team von Jonas Kronseder gegen Spitzenreiter Schwerin mit 3:1 durch, letzten Samstag gegen den Tabellendritten Stuttgart setzte es eine 1:3-Heimniederlage.

Mittlerweile gilt die Konzentration im Raben-Lager schon den nächsten Aufgaben. Denn die sind von enormer Bedeutung: Nach dem 3:2-Sieg von Wiesbaden gegen Potsdam am Mittwoch sind die Mannschaften im oberen Mittelfeld der Tabelle noch enger zusammengerückt. Momentan sieht’s so aus: Vierter ist Potsdam mit 28 Punkten aus 15 Spielen, Fünfter Münster (25 aus 14), Sechster Vilsbiburg (23 aus 14) und Siebter Wiesbaden (22 aus 15). Auch Aachen (20 Punkte aus 16 Spielen) ist nach zuletzt vier Siegen in Folge nicht mehr weit entfernt.





Für die Roten Raben sind es also zwei wichtige Termine: Am kommenden Dienstag, 19 Uhr, gegen den USC Münster und am Samstag, 4. Februar, 19 Uhr, gegen die Ladies in Black Aachen sollen so viele Punkte wie möglich eingefahren werden, um sich eine gute Ausgangsposition für die Playoffs zu verschaffen. Vor diesem Hintergrund bittet Coach Jonas Kronseder seine Damen selbst am Sonntag zweimal zum Training.

Tickets für die Heimspiele gibt’s online unter www.roteraben.de und natürlich in der Geschäftsstelle.   (Foto: Peter Pilsner)

Kategorien: Aktuell, Sport

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*