Sattelberger, Maier, Eibl, Schenk, Einmeier: Fünf Experten diskutieren im Hotel Schönbrunn über die digitale Zukunft in der Arbeitswelt

Sattelberger, Maier, Eibl, Schenk, Einmeier: Fünf Experten diskutieren im Hotel Schönbrunn über die digitale Zukunft in der Arbeitswelt

“Wie arbeiten wir in der digitalen Zukunft?” – unter diesem Titel veranstaltet der Liberale Mittelstand am kommenden Montag, 19. Juni, 19 Uhr, in der Tafernwirtschaft Hotel Schönbrunn eine sehr interessant besetzte Podiumsdiskussion, an der sich auch die Gäste beteiligen können. Die digitale Revolution sei “Auslöser für radikale Veränderungen in der Arbeitswelt”, heißt es in der Einladung. Die Folgen spüre man gerade in der Region Niederbayern – “Fachkräftemangel, unzureichende digitale Kompetenz und eine hohe Abhängigkeit von der Automobilbranche” seien die größten Risiken für den Mittelstand. Welche konkreten Maßnahmen mit Blick auf die digitale Zukunft in den Unternehmen zu treffen seien, dies sei häufig noch ungewiss. “Tradierte Führungsstile” seien jedenfalls “nicht kompatibel mit den Anforderungen der jungen Genereation Y”. “Digital Natives” träfen in der Arbeitswelt auf “Veteranen” und “Babyboomer”.

Folgende fünf Experten sitzen auf dem Podium: der Autor und HR-Experte Thomas Sattelberger, der regionale Arbeitsmarktexperte Robert Maier, der Schreinermeister und digitale Pionier Josef Eibl aus Aham, der DGB-Regionalgeschäftsführer Hans-Dieter Schenk sowie Bernd Einmeier, Vorstandsmitglied des Liberalen Mittelstandes Bayern und Unternehmer. Die Moderation liegt in den Händen von Franziska Grosswald.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*