Sechs Monate mit dem Kajak durch Kanada und Alaska: Janosch Hagen zeigt auf großer Leinwand Bilder von Regionen, die den meisten Menschen verborgen bleiben

Sechs Monate mit dem Kajak durch Kanada und Alaska: Janosch Hagen zeigt auf großer Leinwand Bilder von Regionen, die den meisten Menschen verborgen bleiben

Mit Kajaks haben die Schulfreunde Janosch Hagen und Jan-Friedrich Krüger die westkanadische Arktis und Alaska durchquert. Auf ihrer halbjährigen Expedition durch die Wildnis waren die beiden häufig Hunderte von Kilometern von der nächsten Ortschaft entfernt und konnten die tägliche Verpflegung nur durch Jagen und Fischen sicherstellen. In einer Multivisionsshow am Sonntag 26. März, 17 Uhr, im Salzstadel berichtet Janosch Hagen vom Leben in der nordamerikanischen Wildnis – u.a. darüber, wie es ist, auf einer schmelzenden Eisscholle zu nächtigen, oder wie man sich vor unangenehmen Begegnungen mit Bären schützt. Auf großer Leinwand präsentiert er bildgewaltig Regionen, die den meisten Menschen verborgen bleiben. Tickets für 11,50 bzw. ermäßigt 9,50 Euro gibt es beim LZ-Leserservice, im Rockshop Landshut, unter www.janosch-hagen.de und an der Abendkasse.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*