Sechs Personen bei Küchenbrand in Velden leicht verletzt

Ein auf dem Herd vergessener Kochtopf führte letzte Nacht in Velden zu sechs leicht verletzten Personen, einer ausgebrannten Küche und 20.000 Euro Sachschaden.

Was war geschehen? Der 31-jährige Bewohner eines Hauses in der Vilsstraße hatte vergessen, dass er einen Kochtopf mit Wasser auf die eingeschaltete Herdplatte in der Küche gestellt hatte, und war eingeschlafen. Gegen 1.45 Uhr entwickelte sich ein Brand in der Küche, der von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Der aus dem Schlaf geschreckte Bewohner wurde mit leichter Rauchgasintoxikation ins örtliche Krankenhaus eingeliefert.

Seine ebenfalls aus dem Schlaf gerissenen Nachbarn öffneten die Türe ihres angrenzenden Wohnhauses, das sich dadurch auch noch mit Rauch vom Küchenbrand füllte. Das dort wohnende Ehepaar mit zwei Kindern und einem Gast erlitt ebenfalls leichte Rauchvergiftungen. Sie wurden vor Ort vom Notarzt und den Rettungskräften behandelt bzw. betreut. Der Schaden des Küchenbrandes wird auf 20 000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen am Brandort übernahm die Kripo Landshut.





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*