Spannende Karate-Meisterschaft: Über 300 Starter, u.a. aus Berlin und Rostock, beim Deutschland Cup in Rottenburg

Spannende Karate-Meisterschaft: Über 300 Starter, u.a. aus Berlin und Rostock, beim Deutschland Cup in Rottenburg

Volle Zuschauerränge, motivierte Karateka, tolle Wettkämpfe und jede Menge Spaß: Zum ersten Mal wurde der Deutschland Cup der Shitoryu Shukokai Union Deutschland am Samstag in der Mehrzweckhalle Rottenburg ausgetragen. Der Ausrichter der Meisterschaft, Marco Altinger, war rundum zufrieden mit dem Ablauf.

Über 300 Starter zwischen 3 und 18 Jahren, die sich zuvor aus ganz Deutschland qualifiziert hatten, zeigten dabei vor faszinierten Zuschauern und dem Schirmherrn des Deutschland Cups, Rottenburgs Bürgermeister Alfred Holzner, ihr Können in den Disziplinen Kihon (Techniken), Kata (Formenlauf), Kumite am Ball und Kumite (Freikampf) mit Partner.

Der Präsident der Shitoryu Shukokai Union Deutschland, Thomas Straphel, überbrachte die Grüße aus Japan und lobte die Arbeit von Altinger und seinem Team für die Organisation der Meisterschaft. „Wir sind total begeistert, wieviele Karateka zur deutschen Meisterschaft gekommen sind. Insbesondere von Rostock oder auch Berlin”, zeigte sich Marco Altinger, Ausrichter und 1. Vorsitzender des 1. Karate Clubs Kreis Landshut, überwältigt.





In spannenden Wettkämpfen wurden anschließend den ganzen Tag im Deutschland Cup die neuen deutschen Meister ermittelt. Aus der Region konnten folgende Teilnehmer den Titel erringen:

Disziplin Kihon:

5-6 Jahre: Sebastian Blum aus Dingolfing

6-8 Jahre: Elisabeth Neuner aus Landshut

9-12 Jahre: Ajla Mujanic aus Landshut

Disziplin Kata:

8-10 Jahre: Elisabeth Neuner aus Landshut

11-12 Jahre: Dorothea Kopp aus Ergolding

Disziplin Kumite am Ball:

6-7 Jahre: Stella Gallmeier aus Mainburg

9-10 Jahre: Anthea Ellis Salort aus Eggenfelden

Disziplin Kumite:

8-12 Jahre: Dorothea Kopp aus Ergolding

Master Klasse: Jakop Paterok aus Landshut

 

Kategorien: Aktuell, Sport

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*