Stefanie Kabitzke und Wanda Stolle: LAprojects in der Kirchgasse zeigt zwei junge, vielbeachtete Künstlerinnen aus Berlin

Stefanie Kabitzke und Wanda Stolle: LAprojects in der Kirchgasse zeigt zwei junge, vielbeachtete Künstlerinnen aus Berlin

Bilder, Objekte und Collagen von Stefanie Kabitzke und Wanda Stolle sind unter dem Titel “BICOLOR”ab 17. März in der Galerie LAprojects in der Kirchgasse zu sehen. Bei de Vernissage am kommenden Donnerstag,16. März, 19 Uhr, sind die Künstlerinnen anwesend – zwei junge, vielbeachtete Berlinerinnen, deren Bilder und Objekte auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnten – und doch viele Gemeinsamkeiten in ihrem künstlerischen Anliegen und dessen prozesshafter Umsetzung offenbaren.

Stefanie Kabitzke schafft in ihren vielschichtigen, farbintensiven Bildern, scheinbar ganz ungestüm, Farbräume, in denen “organisch Gewachsenes und synthetisch Konstruiertes, Schwerkraft und Fliehkraft, Rhythmus und Volumen” sich zu einem kontrastreichen Bildgeflecht aus Intuition, Emotion und Konstruktion verbinden.

Wanda Stolle geht es, wie Stefanie Kabitzke, nicht um spontane Abstraktion, sondern um Konstruktion, Transformation und Reflektion. Ihre scheinbar monochromen, minimalistischen Zeichnungen, Collagen und Objekte sind in Wahrheit “gezeichnet” von einem ebenso surrealistischen wie konstruktivistischen Reichtum an “Shades of grey” in psychedelisch anmutenden Schleiern und scharfkantigen Diamantstrukturen.





Stefanie Kabitzke, 1984 in Potsdam geboren. Studium der Malerei bei Bernhard Koberling, Frank Badur und Pia Fries an der Universität der Künste, Berlin. Meisterschülerin von Frank Badur. 2012 Dorothea -Konwiarz-Stipendium für Malerei.

Wanda Stolle, 1985 in Berlin geboren. Studium der Bildenden Kunst bei Frank Badur und Pia Fries an der Universität der Künste, Berlin. Meisterschülerin von Pia Fries. 2015 Berlin Art Prize, shortlist, 2014 Goldrausch Künstlerinnenprojekt, Berlin, 2013 Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin, Meisterschülerpreis des Präsidenten der UdK, 2012 Preis der Schulz-Stübner-Stiftung.

Die Ausstellung ist geöffnet vom 17. März bis 29. April, Donnerstag 18 bis 21 Uhr, Freitag 11 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 15 Uhr sowie nach Vereinbarung unter Telefon 9654197 bzw. 0176/ 45662416 oder per Mail via jwludwig@laprojects.de.

(Im Bild: Stefanie Kabitzke, Flashmob, Öl auf Leinwand, 2015)

Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*