Süße Träume: Vernissage der jungen syrischen Künstlerin Hamwieh Jumma im Café International

Süße Träume: Vernissage der jungen syrischen Künstlerin Hamwieh Jumma im Café International

Hamwieh Jumma ist der Name einer syrischen Künstlerin, die vor gut einem Jahr nach Landshut kam. Sie ist in Damaskus geboren, 29 Jahre alt und hat in ihrer Heimatstadt Modedesign studiert.

Schon früh, noch als Kind, begann Hamwieh Jumma zu malen und ihre Fantasie in Bildern, aber auch in Gedichten auszudrücken. Ihr gestalterisches Werk als junge Erwachsene fand in Damaskus rasch Anklang: Seit 2008 hat Hamwieh Jumma ihre Bilder in insgesamt zehn Ausstellungen einem breiten Publikum gezeigt. „Ich bin voller Hoffnung hierher nach Deutschland gekommen und freue mich sehr, meine Bilder den Landshuter Bürgern und Bürgerinnen vorstellen zu dürfen“, betont die Künstlerin.

Hamwieh Jumma malt in Öl ebenso wie in Aquarell oder Acryl. Eine Auswahl ihrer Werke, die sie bereits in Deutschland gemalt hat, sind in einer Ausstellung ab Freitag, 3. März, im Café International am Orbankai zu sehen. Alle künstlerisch Interessierten und Neugierigen sind zur Vernissage an diesem Tag um 19.30 Uhr eingeladen, um die Kunstwerke und die junge Künstlerin kennenzulernen. Mehr Infos gibt es im Haus International unter Telefon 31947480.





Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*