Thema “Flucht”: Lesung mit Musik im Skulpturenmuseum

Das Thema „Flucht“ steht im Mittelpunkt der Literatur-Lesung mit Musik am Sonntag, 26. März, um 17 Uhr im Skulpturenmuseum. Vier Schriftsteller lesen eigene Texte. Dazu spielt Martin Kubetz Eigenkompositionen am E-Piano.

Ingrid Kellner aus Landshut, Helmut Hoehn aus Regensburg, Wolfgang Hammer aus Mitterfels und Siegfried Schüller aus Mühlhausen an der Sulz haben sich eingehend mit dem Thema „Flucht“ beschäftigt und ihre Gedanken und Erfahrungen aufgeschrieben. Hoehns Text ist eine Art Reportage, in der er seine eigenen Erfahrungen mit Flüchtlingen in Norwegen verarbeitet hat. Der Text basiert auf eigenem Erleben, ist also authentisch. Schüller wiederum liest eine Kurzgeschichte, die er wie folgt beschreibt: „Sie handelt von Schwierigkeiten bei der Integration von Asylbewerbern. Ein afrikanischer Asylant, der kaum Deutsch spricht: Wird die Integration trotz aller Hindernisse gelingen, wenn er wie Jesus übers Wasser wandelt?“.

Die Lesung ist eine Kooperationsveranstaltung des Skulpturenmuseums mit dem Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS Ostbayern), der Stadtbücherei und der VHS Landshut. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.
Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 89021 oder per Mail: skulpturenmuseum@landshut.de.





Kategorien: Aktuell, Kultur

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*