Tritte gegen den Kopf: Kripo ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung in der Altstadt

Gestern, Donnerstag, gegen 17.15 Uhr kam es in der Landshuter Altstadt zu einer tätlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 21-jähriger afghanischer Asylbewerber von mehreren syrischen Asylbewerbern zusammengeschlagen wurde. Der Afghane wurde nach Angaben der Polizei von einzelnen aus der Gruppe heraus unkontrolliert geschlagen und mit Füßen getreten. Offensichtlich wurde auch stumpfe Gewalt gegen den Kopf des Opfers ausgeübt. Dies hat eine noch am selben Tag durchgeführte rechtsmedizinische Untersuchung ergeben. Der Afghane musste ambulant behandelt werden. 

Unbeteiligte Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zum Tathergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kripo Landshut, Telefon 9252-0, oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Zu den Hintergründen der Auseinandersetzung, so die Polizei, könnten derzeit noch keine näheren Angaben gemacht werden, die Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft dauerten an. 





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*