Trockentrainings-Start für den EVL im clever fit mit 10 Spielern – beim Namen Billy Trew setzt Coach Axel Kammerer ein Grinsen auf

Trockentrainings-Start für den EVL im clever fit mit 10 Spielern – beim Namen Billy Trew setzt Coach Axel Kammerer ein Grinsen auf

Trockentrainings-Auftakt für den EVL: Während sich die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft dieser Tage bei der Heim-WM in Köln mit den besten Teams der Welt misst, nehmen die Landshuter Oberliga-Cracks schon mal die neue Saison ins Visier. Am frühen Abend trafen sich die Rot-Weißen zu zehnt (Max Hofbauer und Markus Gröger fehlten entschuldigt) im clever fit Premium in der Siemensstraße zur ersten gemeinsamen Übungseinheit mit Blick auf die Spielzeit 2017/18.

Auch Neu-Trainer Axel Kammerer war vor Ort; einige der Spieler, erzählte er, habe er heute zum ersten Mal getroffen. Nach kurzer Anlaufphase soll das Team in der “Trockenzeit” viermal wöchentlich trainieren; dabei sind auch Einheiten auf dem Gelände des SC Landshut-Berg vorgesehen. Voraussichtlich Mitte August gehen die Rot-Weißen aufs Eis.

Dass bis dahin noch weiteres Personal dazukommen wird, ist unstrittig. Wer im einzelnen neu am Gutenbergweg anheuern wird bzw. wie neu die betreffenden Gesichter für die EVL-Fans dann tatsächlich sind, das ist eine andere Frage. Die heute von der Landshuter Zeitung thematisierte Rückkehr von Billy Trew, der von 2011 bis 2015 im Landshuter Trikot in 219 Matches 197 Scorerpunkte anhäufte, scheint jedenfalls alles andere als ausgeschlossen. Auf eine mögliche Verpflichtung des mittlerweile 43-jährigen Ex-EVL-Publikumslieblings angesprochen, der die letzten beiden Jahre in Regensburg spielte (100 Partien/ 140 Scorerpunkte), setzte Coach Kammerer sein zweitcharmantestes Grinsen auf und verfiel in tiefe Sprachlosigkeit.





Kategorien: Aktuell, Sport

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*