Was können wir für die Bienen tun? Hubert Aiwanger sucht in Gstaudach nach Antworten

Hubert Aiwanger, der Fraktionschef der Freien Wähler im Landtag, lädt am kommenden Samstag, 20. Mai, um 13.30 Uhr beim Huberwirt in Gstaudach zur Informationsveranstaltung „Bienen sichern unsere Zukunft – was können wir für sie tun?“ ein.

Bienen sind emsige Arbeiter, liefern Honig und sie sind ein wichtiger Bestandteil unseres Ökosystems. Rund ein Drittel der menschlichen Nahrung ist abhängig von der Bestäubung der Pflanzen durch die Bienen. Die Veranstaltung soll aufzeigen, was wir für die Bienen tun können, ob im privaten oder beruflichen Bereich, aber auch auf kommunaler Ebene. Insektenfreundliche Waldrandgestaltung, Pflege von Grünlandflächen, private Gartengestaltung und Neuanlage von Blühflächen – wichtige Themen, die angesprochen werden.

Albert Maier, Imker und Mitglied im Landschaftspflegeverein, gibt Einblick in den Bienenstock und das Leben und Wirken der Bienenvölker. Die Bayerische Honigkönigin Sabrina Moriggl (Imkerin) und Helga Rolletschek (Leiterin Didaktik Biologie an der Universität Eichstätt-Ingolstadt) engagieren sich regional für die Bienen, auch sie geben Einblick in Ihre Arbeit vor Ort.





Die Einladung geht an alle Bürger, vom Huberwirt aus fahren die Teilnehmer bei gutem Wetter gemeinsam zu den Bienenstöcken und finden sich anschließend wieder im Wirtshaus ein. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung beim Huberwirt statt. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung beim Bürgerbüro Aiwanger unter Telefon 08781/ 2024890 oder via Mail an buergerbuero@hubert-aiwanger.de gebeten.

 

Kategorien: Aktuell, Politik

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*