Westtangenten-Streit spitzt sich zu: Am Montag starten auch die Gegner ein Bürgerbegehren – vornedran: BN-Chefin Kathy Mühlebach-Sturm und Grünen-Ikone Emma Kellner

Westtangenten-Streit spitzt sich zu: Am Montag starten auch die Gegner ein Bürgerbegehren – vornedran: BN-Chefin Kathy Mühlebach-Sturm und Grünen-Ikone Emma Kellner

Die Aktivitäten für ein Bürgerbegehren pro Westtangente rufen jetzt auch die Gegner der neuen Straße auf den Plan – und sie greifen zum gleichen Instrument, wollen ihrerseits Unterschriften sammeln für ein Bürgerbegehren – allerdings mit dem gegenteiligen Ziel: Am Montag stellt sich die Bürgerinitiative „Pro Lebensraum an Isar und Flutmulde – contra Westtangente“ bei einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vor. An diesem Tag startet die BI auch die Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren “zum Erhalt des Naherholungsraumes Isarau und Flutmulde und gegen den Bau einer Straße, die diesen zerschneiden und verlärmen und damit entwerten würde”. Als Sprecher der Bürgerinitiative firmieren Katharina Mühlebach-Sturm (Bild), Uli Kaltenegger und Peter Rottner, beim Pressetermin sind zudem die Landshuter Grünen-Ikone Emma Kellner (als stellvertretende Sprecherin) und Franz Hilger (als Mitinitiator der BI) angekündigt.

 





Kategorien: Aktuell, Nachrichten

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*