Willi Hess bleibt Chef der Senioren-Union – Manfred Wimmer für Erich Kollmeder neu in den Vorstand gewählt

Willi Hess bleibt Chef der Senioren-Union – Manfred Wimmer für Erich Kollmeder neu in den Vorstand gewählt

Die Senioren-Union, mit knapp 160 Mitgliedern größte Arbeitsgemeinschaft im CSU-Kreisverband Landshut-Stadt, hat in der Sportgaststätte des ETSV 09 ihre Kreishauptversammlung mit Neuwahlen abgehalten. Dabei wurde Stadtrat Wilhelm Hess mit nur einer Gegenstimme erneut in seinem Amt bestätigt und die bisherige Vorstandschaft mit sehr guten Ergebnissen wieder gewählt. Nach vielen Jahren aktiver Mitarbeit wurde Beisitzer Erich Kollmeder mit einem kleinen Präsent aus dem Gremium verabschiedet und Manfred Wimmer neu in den Vorstand gewählt.

Nach kurzen Grußworten berichtete MdL Helmut Radlmeier aus dem Landtag. Dabei forderte er angesichts des demographischen Wandels eine zeitgemäße Seniorenpolitik, die bis ins hohe Alter ermöglicht, ein selbstbestimmtes Leben mit einem hohen Maß an Lebensqualität zu führen. Dazu müsse man sich auch in besonderer Weise der Pflege und Gesundheit, der Einrichtungen für Kurzzeitpflege sowie der wohnortnahen Krankenhausversorgung annehmen. Rentenpolitisch werde man aus Gerechtigkeitsgründen die Mütterrente weiter durchsetzen, um Mütter, die vor 1992 Kinder geboren haben, gleichzustellen.

Unter der Wahlleitung von Radlmeier wurden auf Vorschlag des im Amt bestätigten Vorsitzenden Willi Hess folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt:  als stellvertretende Vorsitzende Helmut Huber, Gerhard Sieder, Walter Schmidt und Anna Maria Rösch, als Schatzmeister Heinrich Karl, als Schriftführer Gisela Huber und Heinz Tesar und als Beisitzer  Anneliese Streicher, Richard Kiermeier, Thea Mayer, Adolf Deiser, Wolfgang Schäfer, Friedrich Schmidt und neu Manfred Wimmer.





 

Kategorien: Aktuell, Politik

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*